Warten Sie mal...
ALLE NEWS
2022
2021
2020
2019

Französiche Eiermarke rettet die Küken und hilft dem Planeten

Cocorette Group - der erste französische Eierproduzent, der das Töten von männlichen Eintagsküken beendet – hat sich für die Verpackungen von Hartmann entschieden, um seine Umweltbilanz weiter zu verbessern.

ALLE NEWS
2022
2021
2020
2019

Erste nationale Marke, die „Non!“ zu Kükentöten sagt

Obwohl die französische Regierung noch nicht dem Beispiel Deutschlands gefolgt ist und ein Verbot der Kükentötung erlassen hat, werden Cocorette-Eier aus Freilandhaltung und Bio-Eier – die alle ohne die Tötung eines einzigen männlichen Kükens produziert werden- seit Sommer 2020 in ganz Frankreich verkauft.

Um ein klares Signal für mehr Tierwohl zu setzen, war es für Cocorette entscheidend, ihre nachhaltigen Prinzipien auch in ihrer Verpackung widerzuspiegeln. Also haben sie sich entschieden, alle ihre Eier in Hartmann's 10er und 12er imagic Eierkartons zu verpacken.

Kooperation mit „respeggt"

Um die Tierschutzstandards in all ihren Produkten zu verbessern, hat sich Cocorette mit der respeggt group aus Deutschland zusammen getan.

Die respeggt group arbeitet mit Brütereien, Aufzuchtbetrieben, Legehennenbetrieben und Packstationen zusammen, um das Töten männlicher Kükenzu beenden.

Durch die Feststellung des Geschlechts im Brutei (patentierte SELEGGT-Methode) kann die Tötung von Küken vermieden werden.


Auf dem Logo steht "ohne Tötung männlicher Küken".

 

Bei diesem Verfahren wird den Eiern ein kleiner Tropfen Flüssigkeit entnommen. Diejenigen, die positiv auf ein weibliches Hormon getestet wurden, werden ausgebrütet, der Rest wird zur Herstellung von hochwertigem Tierfutter verwendet.

Die Cocorette Group ist daher berechtigt, auf ihren Verpackungen das gelbe respeggt-Siegel "Free of Chick Culling" zu verwenden.

Das herzförmige Etikett trägt das Versprechen, dass die Eier und Eiprodukte für den Verbraucher ohne das Töten von Küken erzeugt wurden.

Sie möchten mehr über die respeggt group erfahren? Dann klicken Sie einfach  .

Wie die Botschaft auf dem Etikett vermittelt wird

Um die Kampagne im Regal unübersehbar zu machen, wurde das Etikett für beide Produkte neu gestaltet. Das gelbe respeggt-Logo in französischer Sprache ist sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Oberseite der Eierkartons "bio" und "plein air" zu sehen.

imagic²® E4410 für 10 Eier

imagic²® E4312 für 12 Eier

Neben dem "Ohne Kükentöten"-Logo, sorgen weitere Logos und Siegel für eine klare Kommunikation - und dank der durchgängigen Etikettenfront von imagic ist dafür ausreichend Platz:

  • Nutri-Score: ein Siegel, das die Nährwertqualität von Lebensmitteln angibt. Die Skala von A bis E zeigt den Nährwert eines Produkts an. Sie reicht von einem grünen A für eine qualitativ bessere Wahl bis hin zu einem roten E für weniger gesunde Optionen.
  • AB (Agriculture Biologique) Logo: Das nationale Kennzeichen in Frankreich für Bio-Produkte seit 1985.

„Das auffällige Etikett und das tolle Verpackungsdesign von Hartmann's imagic Eierkarton sorgen dafür, dass diese wichtige Botschaft in den Regalen wirklich hervorsticht.“

Pascal Lemaire
CEO
Cocorette Group

Über Cocorette Group
Cocorette Group wurde 1983 von dem Ehepaar Charles und Lucienne Gluszack gegründet. Es ist immer noch ein Familienunternehmen, das seit 2001 von ihren beiden Söhnen geführt wird und seinen Hauptsitz in Arras, Nordfrankreich, hat. Heute verfügt das Unternehmen über ein Netzwerk von 600 Landwirten. Seit der Gründung der Marke Cocorette stammen 100 % der Cocorette-Eier aus alternativen Haltungsformen. Das Ziel des Eierproduzenten ist, dass bis 2025 100 % der produzierten und verkauften Eier in alternativen Haltungssystemen statt in ausgestalteten Käfigen produziert werden.

Der französische Eierkonsum

Frankreich hat etwa 67 Millionen Einwohner. Im Durchschnitt hat jede Person im Jahr 229 2020 Eier konsumiert. Der Anteil der Bio-Haltungsform ist einer der höchsten in Europa.

24. MÄRZ 2021
Weitere Beiträge