Warten Sie mal...
ALLE NEWS
2022
2021
2020
2019

Neue On-Pack-Kampagne hilft, höhere Standards in der Geflügelzucht zu promoten

Die französischen Eierproduzenten Les Fermiers de Loué haben eine starke neue Cross-Selling-Aktion auf Packungen mit Loué Label Rouge-Eiern durchgeführt, um die Kunden zu ermutigen, andere hochwertige Fleischprodukte aus ihrem Sortiment zu probieren.

Die Eier- und Fleischprodukte von Loué werden in allen großen Einzelhandelsketten in ganz Frankreich verkauft, aber die Kunden kaufen oft nur ihre Lieblingsprodukte und müssen den Rest des Sortiments erst noch probieren. Daher haben die Führungskräfte von Loué eine Möglichkeit zum Cross-Selling an treue Kunden erkannt und die Botschaft auch an neue Kunden weitergegeben.

ALLE NEWS
2022
2021
2020
2019

Die Werbekampagne

Die Aktion war auf der Vorderseite der Packung im Regal nicht zu übersehen.

Gutschein zum Ausschneiden wurde im Deckel aufgedruckt.

Im September 2020 lief die On-Pack-Aktion für Eier aus Freilandhaltung, wobei ein Disruptor auf dem vorderen Etikett die Käufer zu weiteren Anweisungen im Deckel leitete. Die Aktion ermutigte Käufer, den Coupon auszuschneiden, um einen Rabatt auf andere Loué-Geflügelprodukte zu erhalten. Gutscheine sind bis 31.12.2021 in teilnehmenden Supermärkten in ganz Frankreich, einschließlich Korsika, gültig.

„Diese Cross-Promotion ist eine spannende Möglichkeit, die Vielfalt der Eier- und Geflügelprodukte der Marke Loué zu bewerben. Dies wird es uns erleichtern, Kunden zu gewinnen, die der Marke Loué bereits treu sind, und ihr Potenzial für höhere Ausgaben optimal auszuschöpfen. Dank an Hartmann imagic Pack mit seiner großen Frontfläche war die Botschaft im Regal kaum zu übersehen.“

Christophe Bériard
CEO, Les Fermiers de Loué

Über Les Fermiers de Loué & Label Rouge

Seit über 60 Jahren Les Fermiers de Loué sind Fahnenträger für hohe Qualität und Tierschutz in der französischen Lebensmittelindustrie.

Ihr rotes Etikett ist weithin als Symbol für gesunde, nachhaltige Produkte anerkannt.

Die historische Zunft begann 1958, als sich eine Gruppe visionärer Bauern auf der Landwirtschaftsmesse in Loué traf, um einen Maßstab zu setzen, der die Qualität ihres Gewerbes aufrechterhielt.

Sie gelobten, Geflügel nach strengen Tierschutzrichtlinien zu züchten und die Verbreitung dieser Haltungsmethoden in ganz Frankreich zu fördern. 

                        

 

Das Fleisch und die Eier der Region wurden seit dem Mittelalter von Schriftstellern und Dichtern, Kaisern, Aristokraten und Gastronomen von Racine bis Ludwig XIV. gelobt, aber diese historische Allianz versuchte zum ersten Mal, die Standards zu formalisieren und zu regulieren.

Freilandeier von Label Rouge werden von Hühnern, die im Freien auf bewaldeten Wiesen auf Familienbetrieben aufgezogen werden, unter geschützter geografischer Angabe gelegt. Sie werden mit einer GVO-freien Diät (<0.9%) aus lokalem Getreide gefüttert und die Eier werden zweimal täglich von Hand gesammelt.

Der französische Eierkonsum

Frankreich hat etwa 67 Millionen Einwohner. Im Durchschnitt hat jede Person im Jahr 229 2020 Eier konsumiert. Der Anteil der Bio-Haltungsform ist einer der höchsten in Europa.

07. Oktober 2020
Weitere Beiträge